Termine  

  
   

Würdigung durch das Abgeordnetenhaus

Gemeinsam mit den Religionsschüler*innen der 9.Klassen beschäftigten wir uns, im Rahmen des Religionsunterrichtes, mit dem Thema: „Antisemitismus und Ausgrenzung“. Wir recherchierten, welche antisemitischen Übergriffe es in dem letzten Jahr in Berlin gab und gingen der Frage nach, wie dieser Menschenhass entsteht und was wir tun könnten, diesem entgegen zu wirken. Im Rahmen dieser Überlegungen entstand schließlich die Idee, dass wir mit einem Film auf das Problem aufmerksam machen wollten. Wir produzierten einen eigenen Song, der aus Klirrgeräuschen bestand, in Anlehnung an die Reichspogromnacht. Dann sammelten wir Fotos aus dem Nationalsozialismus und stellten diesen aktuellen Fotos mit antisemitischen Inhalten gegenüber. Schließlich fertigten wir einen Film, der unter

https://www.youtube.com/watch?v=PO1-02i2aiw 

zu sehen ist.

Beim dem Jugendforum denk!mal 20 im Abgeordnetenhaus wurde dieser Film in die Ausstellung zu dem Thema: „Gemeinsam gegen Ausgrenzung und Vergessen“ aufgenommen und eine Woche lang für Besucher gezeigt. Somit war das Paulsen Gymnasium mit der wichtigen Botschaft:

„Wir dürfen nicht vergessen“

im Abgeordnetenhaus vertreten.

Zum Dank erhielten die Schüler*innen einen Urkunden, einen Rucksack, ein Spiel und Freikarten für ein Spiel von ALBA Berlin.

 
Nico Hartung
   
© Paulsen-Gymnasium Berlin, +49 30 7974 2530