Termine  

  
   

Beitragsseiten

 

 

Clipboard02

Das Fach Latein am Paulsen

Das Fach Latein hat am Paulsen-Gymnasium eine lange Tradition. Neben der Vermittlung der Sprache steht vor allem die Reflexion der Kultur im Fokus des Unterrichts.

Die Unterrichtssprache des Faches ist grundlegend Deutsch, sodass man sich auf das Gespräch über Sprache und Inhalte konzentrieren kann. Das Erlernen dieser Fremdsprache bietet sich besonders für Lernende mit Muße zur Genauigkeit und zum Kombinieren an. Wem also Puzzles, Strategiespiele und Geschichte/Mythologie interessieren, könnte auch am Lateinunterricht Freude finden.

Am Paulsen-Gymnasium unterrichten wir die Inhalte mithilfe des Lehrwerkes Salvete (Cornelsen-Verlag); ab der zehnten Klasse stehen die ersten Originallektüren auf dem Lehrplan.

Die Lerngruppen sind z.T. Mischgruppen aus den verschiedenen Klassen eines Jahrgangs. Dies ermöglicht eine Zusammensetzung in kleine Lerngruppen, wodurch die Atmosphäre oft sehr förderlich und angenehm ist.

Ansprechpartnerin für individuelle Fragen: Frau Schuster ()



 

 


1. Wenn du Latein beherrschst, fällt dir das Erlernen anderer romanischer Sprachen leichter.

Den Satz „Grammatik habe ich eigentlich erst richtig im Lateinunterricht gelernt.“, hört man oft. Die romanischen Sprachen Spanisch, Französisch oder auch Italienisch fallen mithilfe der Lateinkenntnisse viel leichter, da die Sprachen miteinander verwandt sind.

 

2. Latein ist ein wertvolles Training für das Deutsche.

Gerade im Übergang von der Grundschule auf das Gymnasium ist die Vermittlung der grundlegenden Fachsprache eine große Entlastung. Die Fähigkeiten im Zusammenhang mit der Grammatik, dem Wortschatz und auch mit dem Satzbau können sinnvoll transferiert werden.

 

3. Latein vermittelt wichtige Fähigkeiten für Studium und Beruf.

Arbeitstechniken und -Strategien/ Lernen mit System.

  • Konzentrationsfähigkeit
  • Gründlichkeit und Genauigkeit
  • Unterscheidungsvermögen
  • sorgfältiges Abwägen von Lösungen
  • analytisches und kreatives Denken
  • sprachliche Gewandtheit

 

4. Latein öffnet die Türen zu unserer europäischen Kultur.

Im Lateinunterricht wird die römische und griechische Kultur, die die kulturellen und geistigen Grundlagen Europas bilden, vermittelt.

 

Latein kann man gebrauchen!!!

Das Latinum ist nach wie vor ein bundesweit anerkannter Abschluss, der für einige wenige Studien erforderlich ist. Das Latinum kann man aber auch nach dem Abitur mit einer Ergänzungsprüfung erwerben. Dies ist allerdings mit z.T. erheblichen Kosten und Aufwand verbunden – Wähl lieber ab Klasse 7 Latein und nutze die Vorteile😉

Clipboard01

 


Alle zwei Jahre wird unter Federführung des Fachbereichs Latein das LATEINFEST an unserer Schule durchgeführt. In vielen Wochen wird das Fest von Schülerinnen und Schülern sowie ihren Lehrkräften vorbereitet.

Es wird jeweils ein thematischer Schwerpunkt gewählt, sei es eine römische Wahl, Theater oder die Völkerwanderung. Die Römerzeit und ihre Persönlichkeiten werden präsent in die Gegenwart unserer Schule geholt. Um das Fest herum finden jeweils Spiele statt, wie Tauziehen, Gladiatorenkämpfe und das legendäre Wagenrennen auf dem Sportplatz. Kulinarisch wird die Schulgemeinschaft an diesem Tag von den antik gekleideten Lateinlernenden verköstigt: Pizza Aeneas, Moretum oder Dulcia, die kleinen süßen Gebäcke, sind auf dem Paulsenforum sehr beliebt.

Der Latein-Leistungskurs

In jedem Jahr freut sich der Fachbereich über den Lateinleistungskurs. Hier treffen sich in der Q1 Lateinlernende eines Jahrganges, um ihre Fähigkeiten intensiv zu trainieren. Am Ende der Qualifikationsphase steht das Zentralabitur.

Der Leistungskurs unseres Fachbereiches unternimmt traditionsmäßig eine Kursfahrt, oft nach Rom. Dort werden dann die theoretischen Kenntnisse am historischen Beispiel bewundert und die Kenntnisse vertieft.

Clipboard03

 

 

   
© Paulsen-Gymnasium Berlin, +49 30 7974 2530